Recycling

Neben der Produktion hochwertiger Asphalte liegt uns ein ökologisch sinnvolles Handeln am Herzen. Dieses lässt sich bei der Wiederverwertung von Asphalt mit hohen Ansprüchen an Qualität und Kosteneffizienz verbinden.

Die Wiederverwertung von Asphalt und Fräsgut bietet nicht nur ökologische Vorteile, sondern überzeugt auch durch Wirtschaftlichkeit. An allen Anlagen der Asphaltgruppe NORDWEST kann daher Aufbruchasphalt angenommen und dem Produktionsprozess erneut hinzugefügt werden. Qualitativ erreichen die so hergestellten Massen selbstverständlich die hohen Standards, die für alle unsere Baustoffe gelten.

Ausbau und Aufbruch der Asphaltschichten und -beläge bieten wir in enger Kooperation mit der ebenfalls zum Konzern gehörigen Beteiligungsgesellschaft GAB Gesellschaft zur Aufbereitung von Baustoffen mbH an.

Die Annahme von teer- und pechhaltigen Ausbau-Baustoffen unterliegt strengen gesetzlichen Anforderungen. In unseren Mischanlagen Emden und Venhaus können auch diese besonders überwachungsbedürftigen Materialien der RuVA-StB 01 Verwertungsklasse B/C angenommen und einer weiteren Verwertung zugeführt werden.

In unseren spezialisierten Recyclinganlagen Estringen, Grasdorf und Venhaus bieten wir die Annahme von unbelastetem Bauschutt an und führen diesen dem Recycling zu.

Unsere Standorte finden Sie hier.